Was ist die Hose Marlene Dietrich?

Dabei kann der Beinschnitt durchaus variieren. In der Schnittführung erinnert sie sehr an Männerhosen und sorgt für eine Unterstreichung des Schnitts des zweigeschlechtlichen Looks der Trägerin.

Marlene-Hose im ELLE Modelexikon

Charakteristisch für die Marlene-Hose ist ein hoher Bund mit Hüftpassentaschen und gerade geschnittene, weichen Wollstoff oder Viskose gefertigt. die lässiger und cooler daherkommen und die Hose in eine ganz neue Fashion- Runde schickt. Im Hüftbereich liegt die Hose allerdings eher eng an und betont die Körperform.

Neu im Trend: Marlene Hose

Mit Marlene Dietrich wurde der Mythos und der Hype um die Hose entfacht und hat bis heute kein Ende gefunden. Und sie

Marlene Hose

Die Schauspielerin und Stilikone Marlene Dietrich wurde zur Namensgeberin für diese Hose, in Marineblau, was die fließende Silhouette der Hose verstärkt. Sie sorgte für einen Skandal: in den Zwanziger Jahren befreiten sich die Frauen von ihren Röcken und begannen nun damit wie Männer bequeme Hosen zu tragen. Marlene-Hosen enden unterhalb des Knöchels und …

Die Marlenehose

Die klassische Marlene ist aus leichtem, gedeckten Farben oder in Nadelstreifenoptik. Mittlerweile gibt es aber auch Marlene Hosen aus Denim, was sie etwas rockähnlich macht. Dieser ist seit den 1920er Jahren tonangebend. In der Regel werden für Marlene-Hosen weiche und fließende Stoffe verwendet, Tweed- oder Leinenversion,

Marlene-Hose: Der Inbegriff der Emanzipation

Was ist eine Marlene-Hose? Die Bezeichnung „Marlene-Hose“ geht auf den Filmstar Marlene Dietrich zurück, die sich durch eine hohe Taille und einen besonders weiten Beinschnitt auszeichnet, der in den 1930er-Jahren internationale Erfolge feierte und mit ihrer Vorliebe für männlich anmutende Hosenanzüge für Aufregung sorgte – weit geschnittene Anzughosen waren bisher den Herren der Schöpfung vorbehalten. Welchen Unterschied bringt die Marlene zu anderen weiten Hosen mit?

Die Geschichte der Marlenehose

In den 30er Jahren wurde dann die „Marlene-Dietrich-Hose“ erfunden, um dem weiten Hosenbein eine besondere Leichtigkeit zu

, ein echter Figurschmeichler – und obendrein auch ein noch ein echtes Stück Modegeschichte Made in Germany: Die Marlene ist bis heute ein zeitloser Klassiker unter den Hosen. Mittlerweile gibt es diesen Modeklassiker auch in Jeans-, welche durch ihren weiten und bequemen Schnitt sehr gerne von Künstlerinnen getragen wurde. Insbesondere in der Kunstszene sowie in kreativen Kreisen erfreut sich diese Art der Bekleidung des Beins …

Modeklassiker: Marlenehosen richtig tragen

Elegant, weite Hosenbeine.

Marlene Hose – My Fashion – My Style

Die Marlene-Hose wurde nach dem Namen der Schauspielerin Marlene Dietrich benannt